Enstehung der Musikkapelle Torries

Im Jahre 2006 wurde die Band als "Wallerflossen" gegründet. Initiator der Bandgründung war Strobl Bernd aus Österreich. Ein Hotelbesitzer und leidenschaftlicher Musiker. Mit seinem Freund Reitmeier Konrad spielte man zuerst öfters in seinem Restaurant mit der Steirischen und Gitarre ohne jeglichen Zusatz von Verstärker. Da die Musik sehr gut bei den einheimischen Leuten ankam, probierte man es mit größeren Auftritten. Nachdem die beiden Musiker Robert und Konrad regelmäßig bei ihm den Sommerurlaub verbrachten, gab es in dieser Zeit immer diverse musikalische Auftritte. Zu diesen Auftritten spielte Freimuth Willi der Schwager von Konrad und Onkel von Robert auch immer mit. Bekannt ist Willi noch als Stimmungsmacher und Chef der Band "Bayerwald-Sterne". Robert und Konrad beschlossen zufünftig Unterhaltungsmusik, Hochzeitsmusik, Festmusik und Tanzmusik zu spielen. Um flexibel bleiben zu können, versucht man den Anforderungen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden. Das Duo spielte bis zum Ende des Jahres 2012 mit den Namen "Wallerflossen". Da der Name eigentlich keinen Erkennungswert darstellt und wir immer wieder auf den etwas außergewöhnlichen Bandnamen angesprochen wurden, entschlossen wir uns nun ab dem Jahre 2013 unter den neuen Bandnamen "Torries" aufzutreten. Bereits in den 80er Jahren war ja Konrad mit den damaligen Torries, einer 5-Mann Tanzband, jahrelang unterwegs. Nach Rücksprache mit Meindl Josef (ehemaliger Chef der Torries) hatte dieser gegen die Wiederbelebung des Namens nichts einzuwenden.


Archivbilder von alten Bandbesetzungen